Case Study

KAISER AG

Wie KAISER die Servicequalität durch Ferndiagnose verbessert und damit Zeit und Geld spart.

  • Kunde

    KAISER AG

  • Lösung

    Global Connectivity

  • Branche

    Mobile Schreitbagger und Kanalreinigungs-fahrzeuge

15%Ersparnis an ReisekostenDeutlicheReduktion der Ausfallzeiten
DIE HERAUSFORDERUNG

Ausgangssituation

Für die in Liechtenstein ansässige KAISER AG – Hersteller mobiler Schreitbagger und Kanalreinigungsfahrzeuge – hat Kundenorientierung Vorrang. Das Unternehmen hat sich ganz der Service-Exzellenz auf Spitzenniveau verschrieben. Obgleich die KAISER AG inzwischen diverse Niederlassungen weltweit betreibt, hatten die stetig wachsenden Cross-Border-Sales hohe Service-Kosten und steigenden Aufwand im Führen eines breiten Service-Technikernetzwerks zur Folge, um schnellen, effizienten Vor-Ort-Service zu gewährleisten.

DIE LÖSUNG

Merkmale und Vorteile

Die KAISER AG nutzt Proemions Global Connectivity Solution, um standortunabhängigen Service für Maschinen wie Kunden zu ermöglichen. Alle Maschinen aus dem Hause KAISER haben nunmehr CANlink® mobile installiert, sodass sie via Mobilfunknetz fortwährend CAN-Fahrzeugdaten an die Proemion DataPlatform senden. Mittels Interface zwischen der DataPlatform und dem bereits vorhandenen firmeneigenen Diagnose-Tool – der „KAISER Service Software“ – können sich die Service-Techniker in Echtzeit mit den Maschinen verbinden. Dank der bidirektionalen Kommunikation ist dabei sowohl das Abrufen wie Aufspielen von Daten und Parametern möglich. So erhalten die Techniker der KAISER A.G. von der Ferne aus Zugriff auf wertvolle Informationen, um diese in der gewohnten Software-Umgebung zu bearbeiten und weniger Zeit mit Vor-Ort-Untersuchungen zu verbringen.

DAS ERGEBNIS

Vorteile für das Unternehmen

Die KAISER AG hat ihren neuen Remote-Service erfolgreich unter der Marke „KAISERteleservice“ auf den Markt gebracht.

Durch den Remote-Service erhalten die Kunden einen kostenoptimierten Service, der überdies schneller und effektiver ist als zuvor. Denn jetzt lassen sich etwaige Probleme umgehend bereits vom Schreibtisch aus untersuchen. Somit lässt sich schon im Vorfeld eines etwaigen Vor-Ort-Termins ein als verschlissen erkanntes Bauteil ordern und gleich beim ersten Vor-Ort-Termin fix auswechseln.

Die so erzielte Gesamtreisekostenersparnis für die KAISER AG beläuft sich auf 15%. Gleichzeitig kommt es zu deutlich weniger Maschinenausfällen, da sich Probleme oft bereits am Schreibtisch bzw. beim ersten Vor-Ort-Einsatz beheben lassen. Wiederholte Vor-Ort-Termine sind damit nicht nötig. Die Integrierung unserer Global Connectivity Solution ins vorhandene firmeneigene Service-Tool stellt einen weiteren Vorzug dar. Denn so können die Techniker ihr bereits gewohntes Software-Interface verwenden statt erst zusätzliche Software-Schulungen erhalten zu müssen.

Seit einigen Jahren nun rüsten wir unsere Fahrzeuge an den Standorten Liechtenstein und Slowakei standardmäßig mit den Telematik-Solutions von Proemion aus. Mit Hilfe der CANlink® mobile stellen wir von unserer Kundenservice-Abteilung aus eine Direktverbindung zu den Fahrzeugen unserer Kunden her. Unser Produkt "KAISERteleservice" hat sich erfolgreich auf dem Markt etabliert und ist nun ein wesentlicher Bestandteil unseres Kundenversprechens

Daniel LaubscherCTO, KAISER AG
PDF-Datei herunterladen

Andere Case Studies